Neue Broschüre: Biologika + Biosimilars

Wieder ist eine neue DPB-Broschüre fertiggestellt geworden. Sie behandelt ein Thema, zu dem es außerhalb der Fachwelt nur wenig Informationsmaterial gibt: Biologika und Biosimilars.

Gut 20 Jahre ist es her, dass das erste Biologikum zur Behandlung der Psoriasis zugelassen wurde. Viele weitere sind gefolgt. Für die ersten Medikamente ist inzwischen der Patentschutz abgelaufen und Nachahmerpräparate - die sogenannten Biosimilars - sind in großer Anzahl hinzugekommen. Bis März 2022 waren schon 29 Biologika und Biosimilars für die Therapie der Psoriasis bzw. Psoriasis-Arthritis zugelassen, weitere werden folgen.

Die neue DPB-Broschüre "Biologika + Biosimilars zur Therapie der Psoriasis und Psoriasis-Arthritis" möchte aufklären und die wichtigsten Fragen beantworten. Auf Basis von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu dieser Medikamentengruppe gibt sie einen Überblick über die Funktionsweise sowie die Vor- und Nachteile der Therapie. Darüber hinaus informiert die Broschüre zu verschiedenen Aspekten der Anwendung wie beispielsweise bei Impfungen, Schwangerschaft und Stillzeit sowie zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Zudem enthält sie eine Liste mit allen aktuell für die Therapie der Psoriasis und Psoriasis-Arthritis zugelassenen Biologika und Biosimilars.

Die Inhalte der Broschüre entstanden unter tatkräftiger Mitwirkung von Prof. Dr. Joachim Barth (Leipzig), Prof. Dr. Ulrich Mrowietz (Kiel), PD Dr. Thomas Rosenbach (Osnabrück) und Prof. Dr. Michael Sticherling (Erlangen) aus dem Wissenschaftlichen Beirat des DPB.

DPB-Mitglieder können die Broschüre kostenfrei über die Geschäftsstelle anfordern: Telefon 040 223399-0 | E-Mail info(at)psoriasis-bund.de. Nichtmitglieder entrichten eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 1,99 Euro. Digital ist die Broschüre im PSO Kiosk (als Browser-, Android- und iOS-App) verfügbar.

Die Erstellung und der Druck der neuen DPB-Broschüre und des entsprechenden Info-Flyers wurden dankenswerterweise von folgenden Unternehmen finanziell unterstützt:

Amgen GmbH, Biogen GmbH, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, LEO Pharma GmbH und Lilly Deutschland GmbH.

Für den Inhalt ist ausschließlich der DPB verantwortlich.

 

zurück zur Newsübersicht